Igor Strawinsky - Pulcinella Suite

 

Während die musikalische Komposition allmählich auf den Noten Gestalt annimmt, verliebt sich 

Komponist Igor Strawinsky in seine Kreation, Columbina. Das große Liebes-Verwirrspiel, das sich im Verlauf entfaltet, lässt die klassichen Commedia dell´arte Figuren Columbina, Pantalone und Pulcinella aufeinandertreffen und die Figur des Komponisten, der die Fäden in der Hand hat auf wunderbare, humorvolle Weise lebendig werden. 

 

Die musikalische Gliederung Strawinskys erfährt durch Wolfram von Bodecker und Alexander Neander eine neue und aufregende Interpretation und erhält Tiefe und Lebendigkeit. Sie bleiben der Inspiration der Commedia dell’arte, die damals Strawinskys Komposition beeinflusst hat, treu.

 

 

Wolfram von Bodecker, Pantalone

Alexander Neander, Pulcinella

Irene Fas Fita, Columbine

Lionel Ménard, Regie

Sigrid Herfurth, Kostüme

Werner Wallner, Licht

 

 

Dauer: 23 Minuten

Komposition:  Igor Strawinsky

3 Schauspieler, 1 Techniker: Licht

Uraufführung: Kölner Philharmonie, mit dem 

WDR Sinfonieorchester Köln, Leitung von Howard Griffiths


Alle Rechte vorbehalten © 2017 C.B.N.          © 1996 - 2017 BODECKER & NEANDER GbR - THÉÂTRE MIMO MAGIQUE



Besucher Heute Besucher Gestern Besucher Gesamt Besucher Online