Pantomime mit Live-Filmmusik

Wolfram Bodecker und Alexander Neander sind Meister Ihres Fachs. Sie haben bei der Pantomime-Legende Marcel Marceau studiert. Stephan Graf v. Bothmer hat auf seine unnachahmliche Art Live-Filmmusik zu Ihren Stücken komponiert. Die drei schaukeln sich dabei gegenseitig in ungeahnte Exzesse hoch. Mit „Der Flug zum Mond – Der Marsmensch“ haben sie auch eine Science-Fiction-Nummer im Programm.

 

Am 25.1. hat Ihr neues Programm im Rahmen unserer StummfilmKonzerte Premiere.

Der Pianist und Komponist Stephan Graf v. Bothmer füllt mit seinen spektakulären StummfilmKonzerten Theater und Konzerthäuser auf fünf Kontinenten. Klassiker, Komödien und Science-Fiction-Filme erstrahlen durch seine Musik in neuem Licht. Das Publikum scheint von seiner Musik direkt in die Filme hineingesogen zu werden.

„Wer Bothmer erlebte, war geneigt, wieder an Märchen zu glauben.“ Hamburger Abendblatt

Bodecker und Neander waren Bühnenpartner Marcel Marceaus auf seinen Weltturneen, bevor sie ihr eigenes Duo gründeten und das Publikum weiterhin mit ihrer tiefsinnigen Poesie begeistern.

„Pantomime in Perfektion [...] Das Premierenpublikum ist so begeistert, dass es bereits zur Pause kräftig applaudiert und mit den Füßen trampelt. Am Ende wieder. Zu Recht." (SZ)

 

Eine emotionale Achterbahnfahrt: Sie werden lachen, weinen, staunen; tief bewegt, von der anrührenden Poesie dieses neuen Trios.

 

Live-Musik: Stephan v. Bothmer, Flügel | Komposition


TICKETS FÜR DEN 25. Januar 2019 um 17:00 Uhr



hit counter for website