Das Team - Alexander Neander & Wolfram von Bodecker & Lionel Ménard

lernten sich während des dreijährigen Studiums an der "Ecole Marcel Marceau" in Paris kennen. Über 10 Jahre arbeiteten sie in der Compagnie Marcel Marceau an der Seite ihres Meisters und begleiteten ihn auf seinen internationalen Tourneen bis zum letzten Fall des Vorhangs.

Ihr eigenes Theater gründen sie 1996, welches für "SILENCE", ihre erste Produktion, prompt den Berliner Publikumspreis gewinnt. Objekttheater, Bildertheater und Magie werden in den nächsten Produktionen behutsam mit eingebunden und bestimmen mehr und mehr die theatrale Atmosphäre ihrer Stücke. Eine der Inspirationsquellen für Neander und von Bodecker ist die Musik. So entstand 1999 gemeinsam mit dem GewandhausOktett Leipzig ihr erstes visuelles Konzert: „Concert visuel en Françaix“. Jean Françaix` Werke schienen geradezu geschaffen für eine phantasievolle musikalische Bilderreise, die ein begeistertes Publikum im Gewandhaus zu Leipzig und in der Semperoper Dresden fand. Die Musikwelt wird auf ihre musikalischen visuellen Kreationen aufmerksam und es entstehen weitere Konzerte mit dem Stuttgarter Kammerorchester, dem Arditti-Quartett-London und der Nordwestdeutschen Philharmonie.

 

Als künstlerischer Berater und Regisseur spielt seit 2000 der Regisseur Lionel Ménard für die kreative Weiterentwicklung der Compagnie eine maßgebliche Rolle. In Kooperation mit dem Konzerthaus Berlin kreierten sie 2005 „Bonjour, Monsieur Satie“; eine Hommage an den Komponisten Erik Satie, die 6 Jahre im festen Repertoire vor stets ausverkauftem Haus gespielt wurde.

 

Mit dem Komponisten Martin Matalon und dem Ensemble Lucilin entstand 2007 „Tulles und sein Schatten“. Im Februar 2011 feierte das Kinderkonzert „La Famille Don Quichotte“ in der Luxemburger Philharmonie Premiere und ist aktuell auf Tour in den Konzerthäusern der European Concert Hall Organisation.

 

In ihren zahlreichen Projekten beleben sie die seltene Kunst der Pantomime auf höchstem  Niveau  und tragen das künstlerische  Erbe ihres Meisters Marcel Marceau in eine neue Epoche.


hit counter for website

ZUSCHAUERDIENST

 

Kontakt

 

Newsletter

 

Gästebuch

 

Fotographer

 

Spende Geld

 

REFERENZEN

 

Credential

 

Theater

 

Orchester

 

Festivalsals

 

Firmen

 

Organisationen

 

PRESSE

 

Presselink

 

Musik hören

 

Weltkarte

 

SOCIAL MEDIA

 

Facebook

 

Instagram

 

Vimeo

 

Youtube

 

Dailymotion

 

 

RECHTLICHE INFORMATIONEN

 

Datenschutz

 

Impressum

 

Bildrechte